English (USA) English (Great Britain)
Deutsch (Deutschland) Deutsch (Österreich) Deutsch (Schweiz) Deutsch (Luxemburg) Deutsch (Liechtenstein)
Country/Language:
CAQ-Success-Story
Seeger GmbH & Co. OHG

Seeger-Orbis bietet Qualität mit Unterstützung der CAQ AG Factory Systems

Seit 1917 produziert die in Königstein bei Frankfurt ansässige Seeger-Orbis GmbH & Co. OHG Sicherungs- und Sprengringe für die Automobilindustrie. Auf einer Gesamtfläche von 36.000 qm sorgen hier 230 Mitarbeiter des heute der weltweit operierenden Barnes Group zugehörigen Unternehmens täglich für optimale Kundenzufriedenheit durch qualitativ hochwertige Produkte.

Die Kundenliste des Unternehmens ist lang. Namhafte Automobilhersteller wie Volkswagen, GM, Ford, DaimlerChrysler stellen neben bekannten Größen der Zuliefererindustrie, wie ZF, Getrag oder Bosch, nur einen Auszug aus dieser Liste dar. Die Belieferung von ca. 50 Großkunden sowie die ergänzende Belieferung von ca. 40 Händlern, wie z. B. THF, sorgt für eine nahezu unzählbare Vielfalt einzelner Ring-Lösungen. Neben 2.000 Standard-Größen mit universeller Passform umfasst das Produktspektrum von Seeger-Orbis heute über 2.000 Spezial-Größen, die individuell nach den Bedürfnissen der einzelnen Kunden aus dem Federstahl CK75 oder dem patentiert gehärteten Stahl (MK58D) gestanzt oder gebogen werden. Ein anschließendes Härten der Ringe in riesigen Härteöfen sowie das Aufbringen von verschiedenen Oberflächen zum Korrosionsschutz sorgen für die hohe Festigkeit und Langlebigkeit der Endprodukte.

Exakte Passform ist bei den Produkten des hessischen Unternehmens ebenso selbstverständlich wie die Formung nach konkreten Vorgaben. Neben runden, ovalen oder speziellen Sonderformen, werden auch unterschiedlichste Durchmesser und Dicken produziert. So kommen im Schwermaschinenbau Ringe mit einem Durchmesser von bis zu zwei Metern zum Einsatz, die über ähnliche Eigenschaften verfügen müssen wie die in großen Mengen produzierten kleineren Teile.

Qualität mit System

Dass Qualität in der täglichen Produktion sowie der Abwicklung von Großaufträgen eine bedeutende Rolle spielt, ist für den Automobilzulieferer eine Selbstverständlichkeit. Aktuelle Zertifizierungen nach ISO/TS 16949, QS 9000/VDA 6.1, DIN EN ISO 9001 und ISO 14001 sind hier ebenso vorhanden, wie ein aktiv betriebener Umweltschutz mit eigener Klär- und Wasseraufbereitungsanlage.

Zur Erhaltung höchster Qualitätsstandards in Produktions- und Produktqualität nutzt man bei Seeger-Orbis ein integriertes Qualitätsmanagementsystem der CAQ AG Factory Systems. Entscheidend für die heutige Zusammenarbeit mit dem Softwarelieferanten war das 1996 gebotene Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein umfangreiches Spektrum an Möglichkeiten sowie die freie Wahl ergänzender Module zur individuellen Anpassung des Systems, welche ebenso wie das Komplettpaket durch eine günstige Preisstruktur überzeugten, ließen den Anbieter aus Rheinböllen aus einer Bewerbergruppe von drei Alternativanbietern als eindeutigen Sieger hervorgehen.

Modulare Vielfalt

Die in den einzelnen Bereichen der Produktion eingesetzte Software zur Qualitätssicherung wurde optimal auf die Anforderungen des hessischen Herstellers abgestimmt. Neben neun Lizenzen der Kernsoftware CAQ-Compact.Net®, wurde das System um die Module PMM.Net® Prüfmittel- und Reklamationsmanagement REM.Net® sowie eine Erstmusterprüfung EMP.Net erweitert. Auch der Einsatz weiterer Module, wie z. B. des Formulargenerators Form.Net® u. v. m., ist bei Seeger-Orbis heute eine Selbstverständlichkeit.

Verantwortlich für den Einsatz des CAQ-Systems ist Dipl.-Ing. Michael Stamm. Als zuständiger Mitarbeiter für Investitionen in den Bereichen Produktions- und Prozesstechnik wurde er Ende 1995 mit der Anschaffung eines Systems zur Qualitätssicherung beauftragt. Dass für Michael Stamm nicht nur das Investitionsvolumen zur Einrichtung der Software, sondern auch deren Leistung und Möglichkeiten eine gewichtige Rolle spielten, merkt man direkt: Heute ist an jedem Verarbeitungsschritt – vom Wareneingang bis zur End- und Ausgangskontrolle – ein Terminal zur SPC-Datenerfassung installiert. Die entsprechenden Daten werden hier den jeweiligen Chargen und Produktionsabläufen zugeordnet und in einem abschließenden Bericht dokumentiert. So kann dem entsprechenden Kunden auf Wunsch jederzeit ein lückenloser Qualitätsnachweis des georderten Produkts vorgelegt werden.

Dipl.-Ing. Michael Stamm
Produktions- und Prozesstechnik

Auch für die Geschäftsleitung der Seeger-Orbis GmbH & Co. OHG ist die Anschaffung der Software von CAQ AG Factory Systems eine lohnenswerte Investition. So ist der stellvertretende Geschäftsführer und Produktionsleiter, Herr Abeling, stets an Neuerungen und Erweiterungen der Systemlösung interessiert, die für eine ergänzende Qualitätsoptimierung und somit die Einsparung unnötiger Kosten sorgen kann. Über Neuerungen denkt auch der Verantwortliche, Dipl.-Ing. Michael Stamm, derzeit nach: „Schließlich gibt es immer eine Möglichkeit, die Qualität noch mehr zu optimieren. . .“

Dipl.-Ing. Michael Stamm ist im Bereich Produktions- und Prozesstechnik der Seeger-Orbis GmbH & Co. OHG mitverantwortlich für die Auswahl lohnenswerter Investitionen. Den „Return of Invest“ hat die 1996 installierte Qualitätssicherungssoftware der CAQ AG Factory Systems längst erreicht. Heute denkt man bei Seeger-Orbis bereits über weitere Erweiterungen des Systems nach. Regelmäßig nutzt Dipl.-Ing. Stamm auch die seitens der CAQ AG Factory Systems angebotenen Schulungen.

„In den kostenlosen Anwender-Workshops kann man immer wieder Tipps und Tricks zum noch effizienteren Softwareeinsatz im QM-System erlernen! Und der persönliche Kontakt zu den Leuten der CAQ AG Factory Systems ist heute schon eher freundschaftlich als nur rein geschäftlich zu bezeichnen.“